Kooikerhondje aus Langenhorn - Logo

Home   ¦   Kontakt   ¦   Impressum

  Wie sind wir auf den Kooiker gekommen?
Nun... Wir wohnen in unserem Haus im Norden von Hamburg und haben einen Sohn, der damals mit 16 Jahren so langsam "flügge" wurde. Im Laufe der Zeit ist deshalb bei Margitta der Wunsch entstanden während des Tages nicht immer alleine zu Hause zu sein.
Daraus resultierte der Wunsch nach einem Hund im Haus...

Nun ja, ein Hund, das ist für mich Wolfgang eigentlich nicht so wirklich was....die kläffen, nerven und....  
Aber wie es der Zufall so wollte besuchte uns eines Tages eine Kundin von unserem Glasperlenversand BEADREAMING und Sie hatte ihren Hund, einen Kooiker, dabei....

Von Anfang an ein sympathisches Kerlchen.
Nach weiteren 2 Jahren, vielen Büchern und Recherche im Internet kristallisierte sich der Kooiker tatsächlich als einzig mögliche Rasse heraus. Wie es der Zufall so wollte, fand an einem Wochenende in Hannover eine große Hundeausstellung statt... Also rein ins Auto und ab an die Leine....
Auch hier bestätigte sich, sowohl in den Gesprächen, als auch durch Beobachtung, wieder die Meinung, die wir mittlerweile von den Kooikern bekommen hatten. Eine ausgeglichen, ruhige aber aufgeschlossene Rasse. Einfach nett.

Von der einzigen Kooikerzüchterin  aus Hamburg (es gab in ganz Deutschland nur etwa 25) erfuhren wir dann in der Woche darauf, dass es in der Zucht, von der Ihre Hündin stammt, gerade Nachwuchs gegeben hat und dort noch zwei Hündinnen nicht vergeben waren.
Das nächste Wochenende führte uns dann also in die Nähe von Amsterdam und wir besuchten die Züchterfamilie und Ihre Welpen. Eine der beiden Hündinnen war uns sofort sympathisch.

.. tja ...lange Rede, kurzer Sinn .... nach einer hektischen Woche der Vorbereitung sind wir dann nochmals hingefahren und haben unsere Kira zu uns geholt.

Unser Leben hat sich danach in der Tat sehr verändert. Dadurch, dass wir einen Hund haben, sind wir regelmäßig mindesten 2-3 Stunden am Tag draußen, egal wie das Wetter ist. Ich, Wolfgang habe meine Angst vor Hunden verloren. Wir haben neue Freunde gefunden, und überhaupt.... Es ist einfach toll mit Hunden zu leben.

Neben der Ausbildung in der Hundeschule haben wir mit Kira auch Ausstellungen besucht, Gesundheitsuntersuchungen durchführen lassen, uns fortgebildet und 2009 die Zuchtzulassung erhalten.

Unseren A-Wurf mit 3 Hündinnen und 3 Rüden hatten wir in 2009 und Kira hat sich als eine fantastische Mutter herausgestellt

Aus unserem B-Wurf 2011 (2 Hündinnen)  haben wir die kleine Brise-Godje behalten.

Nach dem B-Wurf brach bei Kira leider 2011 die Erbkrankheit, Polymyositis, aus. Diese zerstört das Muskelgewebe. Mit viel Pflege und Training, starken Medikamenten und bestimmt auch dem Wille von Kira bei uns und ihrer Tochter zu bleiben, hat sie es geschafft uns noch 2 Jahre zu schenken.

Leider mussten wir unsere geliebte Kira nach dem 3. Ausbruch ihre Krankheit im März 2013 von dieser Welt gehen lassen.

Nun genießen wir unserer kleine Godje... Auf das sie lange gesund bei uns bleibt....

Wir haben jetzt mittlerweile 2017 und bei uns ist der Wunsch entstanden wieder einen Zweithund zu haben... Kooiker finden wir nachwievor einfach klasse und Simone (Zuchstätte vom Hossberg) hat uns eine kleine Kooikerhündin (Hazel Elisa vom Hossberg) anvertraut... Hazel ist im Oktober 2017 bei uns eingezogen.

Kira in 2008Kira 2008
Godje 2013Godje 2013
Hazel Elisa vom Hossberg
Hazel 2017

 © 2013 Wolfgang Suellau